Arrow
Arrow
Slider
Banner

Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag in HertenVolkstrauertag-2017_3




Volkstrauertag-2017_2Schülerinnen und Schüler der Rosa-Parks-Schule haben Plakate zum Thema „Angst überwinden – Brücken bauen“ gestaltet. Diese zierten das Wort „Friede“ in vielen verschiedenen Sprachen. Schülerinnen und Schüler der Martin-Luther-Schule lasen Texte und Geschichten zum Thema „Kindersoldaten“ vor und zeigten symbolisch mit roten Handabdrücken auf weißem Papier, wie viele Kindersoldaten täglich um ihr Leben kämpfen müssen.

„Angst überwinden – Brücken bauen“, so lautet das Motto der Woche der Brüderlichkeit 2018. Sie wird in jedem Jahr im März von den Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit veranstaltet. Im nächsten Jahr ist der Kreis Recklinghausen der Gastgeber und die Rosa-Parks-Schule ist die Partnerschule des Kreises für diese Woche.

Volkstrauertag-2017_1Die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit entstand in Deutschland nach der Befreiung vom nationalsozialistischen Unrechtsstaat. Sie ist der Überzeugung, dass im politischen und religiösen Leben eine Orientierung nötig ist zur Verwirklichung der Rechte aller Menschen auf Leben und Freiheit ohne Unterschied des Glaubens, der Herkunft oder des Geschlechts.

„Angst überwinden – Brücken bauen“ war deshalb auch das Thema des Projekts der Schülerinnen und Schüler der RPS zur diesjährigen Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag in Herten. Der Grundgedanke war, dass sowohl positive Worte als auch Taten das Negative in der Welt überbrücken, während das Negative unter uns immer mehr verschwimmt. 

Volkstrauertag-2017_4Denn ohne Mut und Inspiration, würden nicht nur die Träume von Freiheit und Frieden sterben, wie Rosa Parks sagte, sondern auch das Überbrücken von Negativem, wie Krieg, Hass und Ablehnung. Gefühle und Aspekte des Glücklich seins und der Zufriedenheit und auch des Mutes bieten dabei Beständigkeit. Das Gerüst der Brücke, welche die Angst überwinden soll, ist immer bereits vorhanden und Religionen tragen dazu bei dieses Gerüst zu halten. 

Wer Brücken mit guten Absichten und positiven Gefühlen aufbaut, kann sicher sein, dass sie nie einstürzen. Dies ist die Basis unserer bunten Gesellschaft, in der wir uns und unsere gemeinsamen Werte annehmen und täglich miteinander leben.

(Die Fotos wurden von der Pressestelle der Stadt Herten bereitgestellt)

Hier der Bericht der Pressestelle Herten!





Webdesign aus Herten: www.designsektor.de