previous arrow
next arrow
Slider
Banner



Talentscouts entdecken Begabungen



An der RPS und an 12 weiteren Schulen im Kreis entdecken Talentscouts der Westfälischen Hochschule Begabungen bei Schülern – und ringen um Chancengleichheit.

Fünf Mitarbeiter der Westfälischen Hochschule arbeiten inzwischen kreisweit an 13 Schulen, die am Recklinghäuser Hochschulstandort für ihre Unterstützung bei der Talentförderung im Rahmen einer Feierstunde am 20. April die Plakette „Schule im NRW-Talenscouting“ erhalten haben.

Talentscouts wollen unentdeckte Begabungen fördern, den Schülern Hilfestellungen und Orientierung geben – von der Information über mögliche Studienfächer bis zu Ablauf und Finanzierung eines Studiums.

Ziel ist es, über das Talentscouting für junge Menschen gleiche Bildungschancen zu schaffen – unabhängig von ihrer Herkunft“, betont Prof. Kurt Weichler, Vizepräsident der WH anlässlich der Feierstunde am 20.04. ein zentrales Anliegen des Projekts.


Auch Kristina Straub, die zurzeit ihr Abitur an der RPS ablegt profitiert von diesem Programm. Sie ist die erste aus ihrer Familie, die das Abitur macht und ein Studium beginnt. „Meine Eltern kommen aus Russland, mein Vater ist Schweißer, meine Mutter Reinigungskraft. Beide sind sehr stolz, dass ich nun studiere“, berichtet die mittlere von fünf Geschwistern.

Ich möchte Volkswirtschaftslehre in Essen studieren und danach meinen Master in Gesundheitsmanagement machen“, sagt Kristina durch selbstbewusst und ergänzt: „Das ist mein Weg.“ Diese Zielsicherheit und Orientierung hat ihr das Talentscouting der Westfälischen Hochschule gegeben.


Lesen Sie den Artikel in der RZ vom 23.04.2018





Webdesign aus Herten: www.designsektor.de